Sie sind hier: Startseite » Alpin » Hochtouren

Klein Schreckhorn 3493m

Von der Glecksteinhütte gesehen, hebt sich der Gipfel des Klein Schreckhorn besonders schön ab. Eine sehr empfehlenswerte, einsame und anspruchsvolle Überschreitung bietet der Aufstieg über den Nordostgrat zum Gipfel und über den Südostgrat / Nässigletscher zur Schreckhornhütte.

Nordostgrat:
Von der Glecksteinhütte über den Bergweg ins Beesi Bergli und südl. von Pt. 2661 auf den Grindelwaldgletscher. Durch das Spaltenlabyrinth in das obere Gletscherbecken. (Im Spätsommer/Herbst schwieriges Durchkommen! Dann besser den Weg zu Pt. 2839 wählen und ins Becken absteigen) Nun in Gipfelfallinie den Gletscher ansteigen und bei ca. 3250m auf den Grat hinaus. Im folgenden Genusskletterei über den Grat zum Gipfel.
S- , 6 Std , 1300m,

Abstiege:
- über den Süd-Ostgrat ins Nässjoch und zur Gleckstein- oder Schreckhornhütte