Sie sind hier: Startseite » Alpin » Hochtouren

Mittelhorn 3704m

Das Mittelhorn ist der höchste Gipfel im Dreigestirn von Wetter-, Mittel- und Rosenhorn.
Meistens wird es noch nach der Wetterhornbesteigung "mitgenommen". Entweder hin- und zurück vom Wettersattel oder als Überschreitung mit Abstieg durch das südwestseitige "Mittelhorn-Couloir"
Länger und auch schwieriger ist die weitere Traversierung zum Rosenhorn.

Willsgrätli:
Von der Glecksteinhütte über Chrinnengletscher, Willsgrätli und Wettersattel, Westflanke und Westgrat zum Gipfel.
ZS- , 5-6 Std , 1400m, gipfelbuch.ch

Augen und Mittelhorncouloir
Von der Glecksteinhütte zuerst über den Chrinnenhornweg, später zu den Augen. Über die Felsstufe und die darüberliegenden Firn- und Gletscherhänge zum Fusse des Mittelhorncouloir und durch dieses hinauf und über den Grat zum Gipfel.
ZS , 5-6 Std , 1400

Beesi Bärgli, Oberer Gletscher und Mittelhorncouloir
Von der Glecksteinhütte zuerst über den Bergweg ins Beesi Bärgli. Auf der Höhe von 2620m nicht nach rechts dem Weg zum Gletscherbecken sondern gerade Weitersteigen (weiss markiert) zu Pt. 2841m. Dort auf den Gletscher und zum Fusse des Mittelhorncouloir und durch dieses hinauf und über den Grat zum Gipfel.
ZS , 5-6 Std , 1400

Abstiege
- über das Willsgrätli zur Glecksteinhütte
- über das Mittelhorn und SW-Couloir und Augen zur Glecksteinhütte
- über den Wellhornsattel und Rosenlauigletscher zur Dossenhütte