Sie sind hier: Startseite » Hütte » Technik

Wasserkraftwerk

Wasserkraftwerk

Die Glecksteinhütte ist in der komfortablen Lage ein Wasserkraftwerk zu besitzen. Damit wird die Hütte in der Bewartungszeit von Mitte Juni bis Anfang Oktober, 24 Stunden im Tag, zuverlässig, unabhängig und ökologisch mit Energie versorgt.

Unsere Hütte braucht dank eigener Wasserkraft keinen lärmenden, stinkenden Generator.



Der Wasserdruck auf der Düse beträgt rund 5.8 bis 6.4 bar, also um 60Meter Wassersäule.
Der auf der Turbine drehende Generator liefert bei vollem Wasserdruck 230 Volt Spannung und 22 Ampère und somit eine Leistung von ca. 5 kWatt.
Die Turbine dreht mit 1500 U/Min und der Wechselstrom hat eine Frequenz von 50Hz.

Momentane Stromproduktion:



Die Druckleitung ist 312m lang und die Höhendifferenz beträgt 71m.
Die Becken werden direkt aus einem Bach gespiesen. In einer Kammer wird der Sand abgesetzt und in der zweiten ist der Stutzen mit einem Filter versehen.

Während starken Gewittern muss der Betrieb oft eingestellt werden, da das Wasser sehr trüb und sandhaltig ist. Oft wird auch die erste Kammer mit Sand und Schutt gefüllt.



In erster Priorität wird die ganze Hütte mit 230 Volt versorgt: Licht, zwei Kochplatten, Bainmarie, ein Kühlschrank, zwei Tiefkühlschränke, Telefon, Radio, TV, Internet, PC, Drucker, Umwälzpumpe, Kassensystem, Kreditkartengerät, Schneidmaschine, Trinkwasseraufbereitung, Kühlanlage Bier- und Trinkwasser, Waschmaschine, Ladegeräte, mobile Elektro-Ölradiatoren und seit 2015 der Gewerbe-Geschirrspühler.
Gerade mit den „Stromfressern“ welche Wärme erzeugen, muss sehr haushälterisch umgegangen werden, da sonst die 5 kW schnell verbraucht sind und die Spannung und Frequenz zusammenbricht. Es braucht also ein dauerndes Energieverteil-Management!
Andererseits muss immer soviel Energie vernichtet werden, wie der Generator herstellt! Was also von den obigen Geräten nicht verbraucht wird, wird laufend von einem Lastenregler berechnet und entweder in den Elektroboiler oder in die Raumheizung gespiesen.

Energiesparen kein Thema? Im Gegenteil! Das ist auch hier oben ein absolutes Muss!!
Jedes Watt Energie welches unnötig in einer Glühbirne oder energiefressendem Netzgerät vernichtet wird, erreicht nie den Boiler oder die Heizung und muss mit Brennholz oder Propangas hergestellt werden.

Ungefähre Energiewerte pro Tag:

Erzeugte Energie: 100 kW
Energiebedarf Hütte: 44 kW
Überschuss geht in Heisswasserboiler, Tankheizung Geschirrspühler oder Raumheizung: 88 kW

Als Vergleich: Eine Hütte mit einer recht grossen Solaranlage hat an einem Sonnentag rund 10 kW elektrische Energie zur Verfügung. Die restliche Energie muss von Warmwasserkollektoren, Brennholz, Gas oder Diesel hergestellt werden.

Gratis Energie im Gleckstein? Bei weitem nicht! Die Anlage von 1968(!) wurde schon mehrmals revidiert und musste nach einem schlimmen Hagel-Unwetter im Sommer 2006 komplett neu aufgebaut werden (Fassung, Turbine, Generator und Steuerung)
Es sind insgesamt schon mehrere 100'000.- in die Neuanlagen und Revisionen investiert worden.

Sorgenfreie Energie-Zukunft? Bei weitem nicht. Die Wasserzuleitungen müssen unterhalten werden und neue Wasserläufe müssen zusätzlich für die Energieherstellung herbeigeführt werden.